Erweiterung der Otto-Hahn-Realschule

 
 
 
Logo Ackermann Architekten

Erweiterung der Otto-Hahn-Realschule

Adresse:Otto-Hahn-Straße 5, 77933 Lahr
Bauherr:Stadt Lahr
Planungs- und Bauzeit:Januar 2014 bis Dezember 2016
Nutzfläche:1300 qm

Die Erweiterung der Otto-Hahn-Realschule für ganztägige Angebote gab ein Raumprogramm mit Mensa und Kochküche, Musikräumen, Räume für selbstorganisiertes Lernen und Hausaufgabenbetreuung, Aufenthaltsräume sowie eine Neuplanung des gesamten naturwissenschaftlichen Lehrbereichs vor. 

Alt- und Neubau bilden baukörperlich ein Ensemble, eine Brücke im Obergeschoss verbindet die beiden Gebäude. Der neu eingefasste Schulhof wird von einer durchgehenden Überdachung eingerahmt, die im 90¬∞-Winkel von Altbau, Brücke und Erweiterung gebildet wird.

Im Erdgeschoss schließt an das Foyer der Erweiterung ein offener Musikbereich an, der auch als Treffpunkt außerhalb der Unterrichtszeit dienen kann. Die erdgeschossig angelegte Mensa öffnet sich zum Pausenhof nach Süden, während die Küche mit Nebenräumen auf der Nordseite liegt und von dort beliefert werden kann, ohne den Schulbetrieb zu stören. Die Mensa soll auch als Multifunktionsbereich genutzt werden können. Die benachbarten Musikräume können mittels verschiebbarer Wände der Mensa zugeschlagen werden, um eine große Aula zu schaffen. 

Eine zentrale Treppe führt vom erdgeschossigen Foyer ins Obergeschoss. In direkter Nähe der Treppe ist ein Aufzug angeordnet, der zukünftig für die gesamte Schulanlage Barrierefreiheit ermöglicht.

Im Obergeschoss sind vier Räume für Hausaufgabenbetreuung und selbstorganisiertes Lernen. Außerdem sind naturwissenschaftliche Übungsräume und ein gemeinsamer Vorbereitungsraum um einen kleinen innen liegenden Platz angeordnet.

In den Foyer- und Flurbereichen des Obergeschosses werden durch breitere und engere Zonen Plätze gebildet, die Sitz- und Lernmöglichkeiten bieten und über große Oberlichter natürlich belichtet werden.