Wohn- und Geschäftshaus

 
 
 
 
 
 
Logo Ackermann Architekten

Umbau und Sanierung eines Wohn- und Geschäftshauses in Offenburg

Adresse:Hauptstraße 83, 77654 Offenburg
Bauherr:Privat
Planungs- und BauzeitAugust 2009 bis November 2013
Nutzfläche:410 m2

Ein viele Jahre leerstehendes, denkmalgeschütztes Fachwerkhaus im Stadtkern von Offenburg sollte umgebaut und grundlegend saniert werden. Lediglich das Erdgeschoss war in den letzten Jahren als Ladengeschäft genutzt worden.

Ober- und Dachgeschoss (ursprünglich zwei stark sanierungsbedürftige Wohnungen), sowie der bis dahin ungenutzte Dachspitz wurden zu Büroräumen inclusive der notwendigen Sanitärräume und einer großen Dachterrasse mit Blick über die Innenstadt saniert und ausgebaut. Die Bürobereiche wurden so geplant, dass sie alternativ auch als zwei separate Wohnungen genutzt werden könnten. Dabei wurde das vorhandene Holztragwerk als sichtbare Konstruktion freigelegt und mittels ergänzenden Stahlkonstruktionen ertüchtigt - auch um die Brandschutzanforderungen zu erfüllen. Zwei Balkone in filigraner Stahlkonstruktion sind im Bereich des Innenhofs als Freibereich angebaut worden.

Es wurde eine umfangreiche energetische Sanierung ausgeführt, wie z.B. die Innendämmung der Außenwände mit einer diffusionsoffenen, kapillaraktiven Mineraldämmplatte, wodurch der Erhalt der denkmalgeschützten Fassade gewährleistet wurde sowie neue Wärmedämmung des Giebeldachs. Die Dachgauben auf der Straßenseite wurden stilgerecht erneuert, neue Dachflächenfenster zur besseren Belichtung des Dachgeschosses und des Dachspitzes wurden auf der Hofseite eingebaut. Im Zuge der Sanierung mussten auch die gesamten Sanitär- und Elektroinstallationen erneuert werden.

Eine sehr positive Wirkung im Vergleich zum Bestand hatte die neue, stilgerechte Farbgestaltung der Fachwerk-Giebelfassade in enger Abstimmung mit dem Bauherrn und dem Denkmalamt.