Kanzleigebäude

Logo Ackermann Architekten

Neubau eines Kanzleigebäudes

Planungs- und Bauzeit:März 2012 bis Januar 2014
Nutzfläche:605 qm

Das neue Kanzleigebäude entstand in prominenter Lage am östlichen Ortseingang eines Dorfes.

Dem in Nord-Süd-Richtung abfallenden Geländeverlauf folgend wird das dreigeschossige Gebäude straßenseitig mit dem Haupteingang im mittleren Geschoss erschlossen, während sich auf der Südseite vom Parkplatz ein zweiter Zugang im unteren Geschoss befindet.

Das Gebäudevolumen wird in Längsrichtung gegliedert durch die vorspringenden Elemente, die im Innenraum Besprechungsbereiche aufnehmen. 

Im Obergeschoss befindet sich ein größerer Konferenzraum. Über ein nordseitiges Oberlichtband im versetzten Pultdach wird der Erschließungsbereich mit Tageslicht beleuchtet und zu einem hellen Foyer aufgeweitet.

Es wurde eine Sole-Wasser-Wärmepumpe zur Versorgung einer Fußbodenheizung, eine Photovoltaikanlage sowie eine zentrale Lüftungsanlage eingebaut. Mit dieser Kombination können im Sommer die Räume auch gekühlt werden. Somit kommt das Haus äußerst energiesparend durch die warmen und kalten Jahreszeiten.