Obdachlosenunterkunft

Logo Ackermann Architekten

Neubau einer Obdachlosenunterkunft

Planungs- und Bauzeit:Oktober 2011 bis September 2013
Nutzfläche:964 m2

In einer neuen Obdachlosenunterkunft sollen bis zu 35 Männer übergangsweise eine Bleibe finden. Während die Zimmer und Aufenthaltsbereiche möbliert sind, stehen im Erdgeschoß Räume zum Einlagern von persönlichen Gegenständen zur Verfügung.

Das Gebäude entsteht auf einem Grundstück, das mit etwas Abstand direkt an einer Bahnstrecke liegt. Der Zugang zum Gebäude befindet sich ebenfalls auf der Bahnseite. Bei der Konzeption des Gebäudes war uns besonders wichtig, dass alle bewohnten Zimmer und Aufenthaltsbereiche auf den der Bahnstrecke abgewandten Seiten liegen und nur Lager und Funktionsräume auf der zur Bahnlinie orientierten Seite angeordnet werden. Der eingeschossige Eingangsbauteil bildet mit dem Hauptgebäude einen räumlich geschützten Außenbereich, der vom Gemeinschaftsraum zugänglich ist.

Durch die Gliederung des Baukörpers, die innere Großzügigkeit und das Vermeidung von langen Fluren sowie die Fassadengestaltung, soll das Gebäude eine freundliche Ausstrahlung bekommen, die es den kurzzeitigen Bewohnern erleichtern möge, die Rückkehr in ein geordnetes Leben zu finden.